Basische Kosmetik ist Natur pur

Natürliche Schönheit durch basische Kosmetik

Die Folgen von Überbelastung, vermehrter Schadstoffbelastung und Bewegungsmangel sind besonders an der menschlichen Haut zu sehen: statt rosaroter Färbung zeigt sich oft nur noch ein Grau. Mit Säurereizung von außen, durch herkömmliche Produkte, kann dies nur oberflächlich überspielt werden. Eine solche Behandlung löst das Grundproblem nicht. Basische Kosmetik unterstützt durch ein basisches Grundkonzept die Öffnung und Ausleitung an der Hautoberfläche und schafft auf der Haut einen pH Wert von ca. 7,5 .

Basische Kosmetik regt die Selbstreinigungskräfte der Haut an
Die zahlreichen Produkte der basischen Kosmetik dienen der Verbesserung des Hautbilds. Sie regen die Selbstreinigungskräfte der Haut an. Zaubere mit basischer Kosmetik Ermüdungserscheinungen oder Stresszeichen der Haut einfach weg! Und nebenbei werden störende Falten geglättet. Schonende basische Körperpflege ohne chemische Wirkstoffe, ohne Farbstoffe, ohne chemische Duftstoffe sind nach den neuesten dermatologischen Erkenntnissen wichtiger als je zuvor. Basische Kosmetik fördert die Entsäuerung des Körpers über die Haut. Die lebendige Natur ist basisch. Die Zellsäfte des Menschen, das Fruchtwasser, auch das menschliche Blut. Sauer hingegen sind Ausscheidungen – wie z. B. Schweiß und Fettsäuren, die sich auf der Haut ablagern und den sogenannten Säureschutzmantel bilden.

Basische Kosmetik normalisiert strapazierte Haut
Durch die konsequente Anwendung basischer Kosmetik, normalisiert sich eine fette, ebenso wie eine trockene und rissige Haut. Der Verzicht auf Reizung durch säurehaltige Kosmetik, die Reinheit aller Ausgangsstoffe und der basische Grundcharakter ermöglichen dieser Kosmetik ihre einmalige Wirkung. Selbst schwere Fälle von Hautreizung und Irritationen werden so in wenigen Wochen gelindert und von Grund auf geheilt.

Natürliche Inhaltsstoffe zeichnen basische Kosmetik aus
Die basische Kosmetik setzt auf natürliche Inhaltsstoffe. Überwiegend werden Frischpflanzenextrakte wie Veilchen, Mandarine, Orange, Schachtelhalm, Wiesenschaumkraut, Jojoba-Öl und Karotten-Öl verwendet. Das Besondere an diesen Stoffen ist, dass sie Vitamine wie A, E und C enthalten, die eine besonders positive Wirkung auf Körper und Seele haben. Gerade wegen ihrer Naturbelassenheit sorgen diese Inhaltsstoffe für ein wunderbares Hautgefühl.

Tradition der basischen Kosmetik
Die Geschichte der Körperpflege ist eine Geschichte der basischen Körperpflege. Römer, Altgriechen, Perser, Assyrer, Ägypter; alle benutzten basische Grundkomponenten, die sie aus den Holzaschen gewannen. Bis vor vierzig Jahren war die gesamte Körperpflege basisch. Das bekannteste Beispiel dafür ist die basische Kernseife (pH-Wert 8,5- 9,0), die inzwischen fast ganz ins Vergessen geraten ist.

 

Natürliche Schönheit durch basische Kosmetik Die Folgen von Überbelastung, vermehrter Schadstoffbelastung und Bewegungsmangel sind besonders an der menschlichen Haut zu sehen: statt rosaroter... mehr erfahren »
Fenster schließen
Basische Kosmetik ist Natur pur

Natürliche Schönheit durch basische Kosmetik

Die Folgen von Überbelastung, vermehrter Schadstoffbelastung und Bewegungsmangel sind besonders an der menschlichen Haut zu sehen: statt rosaroter Färbung zeigt sich oft nur noch ein Grau. Mit Säurereizung von außen, durch herkömmliche Produkte, kann dies nur oberflächlich überspielt werden. Eine solche Behandlung löst das Grundproblem nicht. Basische Kosmetik unterstützt durch ein basisches Grundkonzept die Öffnung und Ausleitung an der Hautoberfläche und schafft auf der Haut einen pH Wert von ca. 7,5 .

Basische Kosmetik regt die Selbstreinigungskräfte der Haut an
Die zahlreichen Produkte der basischen Kosmetik dienen der Verbesserung des Hautbilds. Sie regen die Selbstreinigungskräfte der Haut an. Zaubere mit basischer Kosmetik Ermüdungserscheinungen oder Stresszeichen der Haut einfach weg! Und nebenbei werden störende Falten geglättet. Schonende basische Körperpflege ohne chemische Wirkstoffe, ohne Farbstoffe, ohne chemische Duftstoffe sind nach den neuesten dermatologischen Erkenntnissen wichtiger als je zuvor. Basische Kosmetik fördert die Entsäuerung des Körpers über die Haut. Die lebendige Natur ist basisch. Die Zellsäfte des Menschen, das Fruchtwasser, auch das menschliche Blut. Sauer hingegen sind Ausscheidungen – wie z. B. Schweiß und Fettsäuren, die sich auf der Haut ablagern und den sogenannten Säureschutzmantel bilden.

Basische Kosmetik normalisiert strapazierte Haut
Durch die konsequente Anwendung basischer Kosmetik, normalisiert sich eine fette, ebenso wie eine trockene und rissige Haut. Der Verzicht auf Reizung durch säurehaltige Kosmetik, die Reinheit aller Ausgangsstoffe und der basische Grundcharakter ermöglichen dieser Kosmetik ihre einmalige Wirkung. Selbst schwere Fälle von Hautreizung und Irritationen werden so in wenigen Wochen gelindert und von Grund auf geheilt.

Natürliche Inhaltsstoffe zeichnen basische Kosmetik aus
Die basische Kosmetik setzt auf natürliche Inhaltsstoffe. Überwiegend werden Frischpflanzenextrakte wie Veilchen, Mandarine, Orange, Schachtelhalm, Wiesenschaumkraut, Jojoba-Öl und Karotten-Öl verwendet. Das Besondere an diesen Stoffen ist, dass sie Vitamine wie A, E und C enthalten, die eine besonders positive Wirkung auf Körper und Seele haben. Gerade wegen ihrer Naturbelassenheit sorgen diese Inhaltsstoffe für ein wunderbares Hautgefühl.

Tradition der basischen Kosmetik
Die Geschichte der Körperpflege ist eine Geschichte der basischen Körperpflege. Römer, Altgriechen, Perser, Assyrer, Ägypter; alle benutzten basische Grundkomponenten, die sie aus den Holzaschen gewannen. Bis vor vierzig Jahren war die gesamte Körperpflege basisch. Das bekannteste Beispiel dafür ist die basische Kernseife (pH-Wert 8,5- 9,0), die inzwischen fast ganz ins Vergessen geraten ist.

 

Zuletzt angesehen